SmartSellTM - The New Way to Sell Online

Shop over a million Toys in our Huge New Range

Einsamkeit [GER]
By

Rating
Product Details

About the Author

John T. Cacioppo ist Tiffany and Margaret Blake Distinguished Service Professor und Direktor des Center for Cognitive and Social Neuroscience an der University of Chicago. Er hat das Forschungsfeld der sozialen Neurowissenschaften entscheidend mitgepragt, war unter anderem Prasident der Association for Psychological Science und hat zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten. Er lebt in Chicago. William Patrick hat als Wissenschaftslektor bei Harvard University Press gearbeitet und ist Mitbegrunder der Zeitschrift The Journal of Life Sciences. Er lebt auf Cape Ann im US-Bundesstaat Massachusetts.

Reviews

Stimmen zum Originalbuch"Dieses faszinierende Buch ist gleichzeitig herzzerrei end und erhellend. Es beschreibt, was Psychologen und Neurowissenschaftler ber unser grundlegendes Bed rfnis nach Zusammengeh rigkeit mit anderen Menschen herausgefunden haben und ber die furchtbaren Folgen, die es hat, wenn wir ganz auf uns allein gestellt sind. Einsamkeit vereint auf meisterhafte Weise bio- und sozialwissenschaftliche Aspekte und z hlt f r mich zu den wichtigsten B chern des Jahrzehnts zum Thema Menschsein." Daniel Gilbert, Professor f r Psychologie an der Harvard University und Autor von "Ins Gl ck stolpern""Diese fesselnde, komplexe und dennoch leicht verst ndliche Darstellung gemahnt uns, dass der Mensch ein durch und durch soziales Wesen ist und sich kein Kind und kein Erwachsener ohne starke soziale Bindungen angemessen entwickeln kann." Melinda Blau, Coautorin von "Babyfl sterer""Als Frucht jahrelanger Forschung beschreibt diese gro artige Darstellung die Einsamkeit, die manche von u Fazit: Ein faszinierendes und wissenschaftlich fundiertes, sehr dichtes und gut geschriebenes Werk, das zu Selbstreflektion und Analyse von Beziehungsstrukturen einl dt und auch f r Laien gut lesbar ist. Das afrikanische Sprichwort, das von den beiden Autoren einleitend dem Buch vorangestellt wurde, fasst dies alles treffend zusammen: "Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen."SEINCacioppo hat, mithilfe von William Patrick, einem ehemaligen Wissenschaftslektor bei Havard University Press, in jahrzehntelanger f cher bergreifender Forschungsarbeit Folgen von Einsamkeit genau unter die Lupe genommen und dabei berraschende Einsichten in die menschliche Psyche gewonnen. Das verdeutlichen die hier dargelegten spannend zu lesenden Ausf hrungen, in die viele Beispiele aus dem Alltag, dem Tierleben und aus Testversuchen eingeflossen sind. Zum Schluss wartet das Buch mit hilfreichen Ratschl gen und Lebensweisheiten auf.ekz BibliotheksserviceStim Das Kerngesch ft John C. Cacioppos jedoch - die psychologische Erforschung der Einsamkeit liest sich so mitrei end, dringlich, Geist und Hirn ffnend... Entscheidende Sympathiepunkte erobern die Autoren, wenn sie offene Worte ber den fahrl ssigen Umgang mit sozialen Bindungen finden. Gewachsene Stadtviertel werden abgerissen. Klassenverb nde in den Schulen m ssen Kurssystemen weichen. Arbeitnehmer werden zu Nomaden degradiert, ohne Heimat, ohne Menschen, ohne Ort. Flexibilit t hei t das Zauberwort. Doch wir Menschen, das k nnen die Autoren in ihrem Buch eindr cklich belegen - wir sind nicht so. Deutschlandradio Kultur Fazit: Ein faszinierendes und wissenschaftlich fundiertes, sehr dichtes und gut geschriebenes Werk, das zu Selbstreflektion und Analyse von Beziehungsstrukturen einl dt und auch f r Laien gut lesbar ist. Das afrikanische Sprichwort, das von den beiden Autoren einleitend dem Buch vorangestellt wurde, fasst dies alles treffend zusammen: "Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen." SEIN Cacioppo hat, mithilfe von William Patrick, einem ehemaligen Wissenschaftslektor bei Havard University Press, in jahrzehntelanger f cher bergreifender Forschungsarbeit Folgen von Einsamkeit genau unter die Lupe genommen und dabei berraschende Einsichten in die menschliche Psyche gewonnen. Das verdeutlichen die hier dargelegten spannend zu lesenden Ausf hrungen, in die viele Beispiele aus dem Alltag, dem Tierleben und aus Testversuchen eingeflossen sind. Zum Schluss wartet das Buch mit hilfreichen Ratschl gen und Lebensweisheiten auf. ekz Bibliotheksservice Stimmen zum Originalbuch "Dieses faszinierende Buch ist gleichzeitig herzzerrei end und erhellend. Es beschreibt, was Psychologen und Neurowissenschaftler ber unser grundlegendes Bed rfnis nach Zusammengeh rigkeit mit anderen Menschen herausgefunden haben und ber die furchtbaren Folgen, die es hat, wenn wir ganz auf uns allein gestellt sind. Einsamkeit vereint auf meisterh Das Kerngeschaft John C. Cacioppos jedoch - die psychologische Erforschung der Einsamkeit liest sich so mitreissend, dringlich, Geist und Hirn offnend... Entscheidende Sympathiepunkte erobern die Autoren, wenn sie offene Worte uber den fahrlassigen Umgang mit sozialen Bindungen finden. Gewachsene Stadtviertel werden abgerissen. Klassenverbande in den Schulen mussen Kurssystemen weichen. Arbeitnehmer werden zu Nomaden degradiert, ohne Heimat, ohne Menschen, ohne Ort. Flexibilitat heisst das Zauberwort. Doch wir Menschen, das konnen die Autoren in ihrem Buch eindrucklich belegen - wir sind nicht so. Deutschlandradio Kultur Fazit: Ein faszinierendes und wissenschaftlich fundiertes, sehr dichtes und gut geschriebenes Werk, das zu Selbstreflektion und Analyse von Beziehungsstrukturen einladt und auch fur Laien gut lesbar ist. Das afrikanische Sprichwort, das von den beiden Autoren einleitend dem Buch vorangestellt wurde, fasst dies alles treffend zusammen: "Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen." SEIN Cacioppo hat, mithilfe von William Patrick, einem ehemaligen Wissenschaftslektor bei Havard University Press, in jahrzehntelanger facherubergreifender Forschungsarbeit Folgen von Einsamkeit genau unter die Lupe genommen und dabei uberraschende Einsichten in die menschliche Psyche gewonnen. Das verdeutlichen die hier dargelegten spannend zu lesenden Ausfuhrungen, in die viele Beispiele aus dem Alltag, dem Tierleben und aus Testversuchen eingeflossen sind. Zum Schluss wartet das Buch mit hilfreichen Ratschlagen und Lebensweisheiten auf. ekz Bibliotheksservice Stimmen zum Originalbuch "Dieses faszinierende Buch ist gleichzeitig herzzerreissend und erhellend. Es beschreibt, was Psychologen und Neurowissenschaftler uber unser grundlegendes Bedurfnis nach Zusammengehorigkeit mit anderen Menschen herausgefunden haben und uber die furchtbaren Folgen, die es hat, wenn wir ganz auf uns allein gestellt sind. Einsamkeit vereint auf Das Kerngeschaft John C. Cacioppos jedoch - die psychologische Erforschung der Einsamkeit - liest sich so mitreiend, dringlich, Geist und Hirn offnend... Entscheidende Sympathiepunkte erobern die Autoren, wenn sie offene Worte uber den fahrlassigen Umgang mit sozialen Bindungen finden. Gewachsene Stadtviertel werden abgerissen. Klassenverbande in den Schulen mussen Kurssystemen weichen. Arbeitnehmer werden zu Nomaden degradiert, ohne Heimat, ohne Menschen, ohne Ort. Flexibilitat heit das Zauberwort. Doch wir Menschen, das konnen die Autoren in ihrem Buch eindrucklich belegen - wir sind nicht so. Deutschlandradio Kultur Fazit: Ein faszinierendes und wissenschaftlich fundiertes, sehr dichtes und gut geschriebenes Werk, das zu Selbstreflektion und Analyse von Beziehungsstrukturen einladt und auch fur Laien gut lesbar ist. Das afrikanische Sprichwort, das von den beiden Autoren einleitend dem Buch vorangestellt wurde, fasst dies alles treffend zusammen: "Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen." SEIN Cacioppo hat, mithilfe von William Patrick, einem ehemaligen Wissenschaftslektor bei Havard University Press, in jahrzehntelanger facherubergreifender Forschungsarbeit Folgen von Einsamkeit genau unter die Lupe genommen und dabei uberraschende Einsichten in die menschliche Psyche gewonnen. Das verdeutlichen die hier dargelegten spannend zu lesenden Ausfuhrungen, in die viele Beispiele aus dem Alltag, dem Tierleben und aus Testversuchen eingeflossen sind. Zum Schluss wartet das Buch mit hilfreichen Ratschlagen und Lebensweisheiten auf. ekz Bibliotheksservice Stimmen zum Originalbuch "Dieses faszinierende Buch ist gleichzeitig herzzerreiend und erhellend. Es beschreibt, was Psychologen und Neurowissenschaftler uber unser grundlegendes Bedurfnis nach Zusammengehorigkeit mit anderen Menschen herausgefunden haben - und uber die furchtbaren Folgen, die es hat, wenn wir ganz auf uns allein gestellt sind. Einsamkeit vereint auf meisterhafte Weise bio- und sozialwissenschaftliche Aspekte und zahlt fur mich zu den wichtigsten Buchern des Jahrzehnts zum Thema Menschsein." Daniel Gilbert, Professor fur Psychologie an der Harvard University und Autor von "Ins Gluck stolpern" "Diese fesselnde, komplexe und dennoch leicht verstandliche Darstellung gemahnt uns, dass der Mensch ein durch und durch soziales Wesen ist und sich kein Kind und kein Erwachsener ohne starke soziale Bindungen angemessen entwickeln kann." Melinda Blau, Coautorin von "Babyflusterer" "Als Frucht jahrelanger Forschung beschreibt diese groartige Darstellung die Einsamkeit, die manche von uns empfinden, und gibt guten Rat, wie sie sich anderen annahern konnen. Es liegt schlielich in der Natur unserer Spezies, dass soziale Gesten gegenseitig sind." Frans de Waal, Autor von "Das Prinzip Empathie" "Ich hatte nie gedacht, dass ein Buch die menschliche Natur so tiefgehend erklaren kann. Dennoch macht uns diese wissenschaftliche Darstellung nicht kleiner, nein, sie preist vielmehr unser einfaches Menschsein. Einsamkeit ist ein wunderbares Loblied auf die soziale Einbindung und ein wunderbares Buch." Sidney Poitier, Schauspieler, Oscar-Preistrager und Autor von "Was ich dir noch sagen will" "Nach der Lekture dieses Buches will man nie wieder einsam sein - und muss es auch nie wieder." Mihaly Csikszentmihalyi, Autor von "Flow: das Geheimnis des Glucks" Das Kerngeschaft John C. Cacioppos jedoch - die psychologische Erforschung der Einsamkeit liest sich so mitreissend, dringlich, Geist und Hirn offnend... Entscheidende Sympathiepunkte erobern die Autoren, wenn sie offene Worte uber den fahrlassigen Umgang mit sozialen Bindungen finden. Gewachsene Stadtviertel werden abgerissen. Klassenverbande in den Schulen mussen Kurssystemen weichen. Arbeitnehmer werden zu Nomaden degradiert, ohne Heimat, ohne Menschen, ohne Ort. Flexibilitat heisst das Zauberwort. Doch wir Menschen, das konnen die Autoren in ihrem Buch eindrucklich belegen - wir sind nicht so. "Deutschlandradio Kultur" Fazit: Ein faszinierendes und wissenschaftlich fundiertes, sehr dichtes und gut geschriebenes Werk, das zu Selbstreflektion und Analyse von Beziehungsstrukturen einladt und auch fur Laien gut lesbar ist. Das afrikanische Sprichwort, das von den beiden Autoren einleitend dem Buch vorangestellt wurde, fasst dies alles treffend zusammen: "Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, gehe mit anderen." "SEIN" Cacioppo hat, mithilfe von William Patrick, einem ehemaligen Wissenschaftslektor bei Havard University Press, in jahrzehntelanger facherubergreifender Forschungsarbeit Folgen von Einsamkeit genau unter die Lupe genommen und dabei uberraschende Einsichten in die menschliche Psyche gewonnen. Das verdeutlichen die hier dargelegten spannend zu lesenden Ausfuhrungen, in die viele Beispiele aus dem Alltag, dem Tierleben und aus Testversuchen eingeflossen sind. Zum Schluss wartet das Buch mit hilfreichen Ratschlagen und Lebensweisheiten auf. "ekz Bibliotheksservice" "Stimmen zum Originalbuch" "Dieses faszinierende Buch ist gleichzeitig herzzerreissend und erhellend. Es beschreibt, was Psychologen und Neurowissenschaftler uber unser grundlegendes Bedurfnis nach Zusammengehorigkeit mit anderen Menschen herausgefunden haben und uber die furchtbaren Folgen, die es hat, wenn wir ganz auf uns allein gestellt sind. Einsamkeit vereint auf meisterhafte Weise bio- und sozialwissenschaftliche Aspekte und zahlt fur mich zu den wichtigsten Buchern des Jahrzehnts zum Thema Menschsein." "Daniel Gilbert, Professor fur Psychologie an der Harvard University und Autor von "Ins Gluck stolpern"" "Diese fesselnde, komplexe und dennoch leicht verstandliche Darstellung gemahnt uns, dass der Mensch ein durch und durch soziales Wesen ist und sich kein Kind und kein Erwachsener ohne starke soziale Bindungen angemessen entwickeln kann." "Melinda Blau, Coautorin von "Babyflusterer"" "Als Frucht jahrelanger Forschung beschreibt diese grossartige Darstellung die Einsamkeit, die manche von uns empfinden, und gibt guten Rat, wie sie sich anderen annahern konnen. Es liegt schliesslich in der Natur unserer Spezies, dass soziale Gesten gegenseitig sind." "Frans de Waal, Autor von "Das Prinzip Empathie"" "Ich hatte nie gedacht, dass ein Buch die menschliche Natur so tiefgehend erklaren kann. Dennoch macht uns diese wissenschaftliche Darstellung nicht kleiner, nein, sie preist vielmehr unser einfaches Menschsein. Einsamkeit ist ein wunderbares Loblied auf die soziale Einbindung und ein wunderbares Buch." "Sidney Poitier, Schauspieler, Oscar-Preistrager und Autor von "Was ich dir noch sagen will"" "Nach der Lekture dieses Buches will man nie wieder einsam sein und muss es auch nie wieder." "Mihaly Csikszentmihalyi, Autor von "Flow: das Geheimnis des Glucks"" " Stimmen zum Originalbuch "Dieses faszinierende Buch ist gleichzeitig herzzerrei end und erhellend. Es beschreibt, was Psychologen und Neurowissenschaftler ber unser grundlegendes Bed rfnis nach Zusammengeh rigkeit mit anderen Menschen herausgefunden haben und ber die furchtbaren Folgen, die es hat, wenn wir ganz auf uns allein gestellt sind. "Einsamkeit" vereint auf meisterhafte Weise bio- und sozialwissenschaftliche Aspekte und z hlt f r mich zu den wichtigsten B chern des Jahrzehnts zum Thema Menschsein." "Daniel Gilbert, Professor f r Psychologie an der Harvard University und Autor von "Ins Gl ck stolpern"" "Diese fesselnde, komplexe und dennoch leicht verst ndliche Darstellung gemahnt uns, dass der Mensch ein durch und durch soziales Wesen ist und sich kein Kind und kein Erwachsener ohne starke soziale Bindungen angemessen entwickeln kann." "Melinda Blau, Coautorin von "Babyfl sterer"" "Als Frucht jahrelanger Forschung beschreibt diese gro artige Darstellung die Einsamkeit

Ask a Question About this Product More...
Write your question below:
Look for similar items by category
Home » Books » Science » General
People also searched for
How Fishpond Works
Fishpond works with suppliers all over the world to bring you a huge selection of products, really great prices, and delivery included on over 25 million products that we sell. We do our best every day to make Fishpond an awesome place for customers to shop and get what they want — all at the best prices online.
Webmasters, Bloggers & Website Owners
You can earn a 5% commission by selling Einsamkeit: Woher Sie Kommt, Was Sie Bewirkt, Wie Man Ihr Entrinnt on your website. It's easy to get started - we will give you example code. After you're set-up, your website can earn you money while you work, play or even sleep! You should start right now!
Authors / Publishers
Are you the Author or Publisher of a book? Or the manufacturer of one of the millions of products that we sell. You can improve sales and grow your revenue by submitting additional information on this title. The better the information we have about a product, the more we will sell!
Item ships from and is sold by Fishpond World Ltd.
Back to top